Dienstag, 16. Dezember 2014

SWAP°PEN AUF DEUTSCH RUNDE 5

Mit leider einem Tag Verspätung habe ich es nun doch tatsächlich geschafft, war ein spannendes Projekt mit folgender Bilanz:

+ und - ein Kissen, + für meine Partnerin und - für meinen Mann, ihm hat es nämlich auch sehr gut gefallen, musste aber jetzt mit dem Verpacken warten, bis er im Bett war. :-)
- eine Zuschneidematte, ich habe beim Vlies festbügeln, Stoff drauf gelegt und es nicht mehr gesehen, aus den Augen aus dem Sinn, und jetzt hat es so viele Hubbel, völlig unbrauchbar... Wer einen Tipp hat, bitte, gerne her damit. Ich mag meine Schneidematte, sie ist auch noch gar nicht so alt. Ich will sie einfach nur wieder eben haben... :-(
- Ein Bügeleisen, abgeraucht als ich die Youtube Anleitungen für den Dresden Plate und den verdeckten Reißverschluss so oft ansehen musste ;-)
+ Dresden Plate Technik gelernt
+ mein erster verdeckter Reißverschluss, yeahhh!!!

Und hier ist es, ich hoffe es gefällt ihr. Geplant war es 40 x 40, ich hätte mir einfach überlegen sollen, wie groß der Teller wird bei welcher Größe der Zuschneideteile... naja, 50x50 ist ja eh schöner, weil größer ist besser, oder? ;-)

Tadaaaa - naja, nicht ganz super gerade, aber verdeckt ;-)
Bin stolz... auch wenn ich bei dem Projekt festgestellt habe, dass meine Technik noch enorm viel Verbesserungspotenzial hat... ;-) ... ist ja auch was :-) 

Liebe Fans vom German City Sampler QAL, ich weiß, ihr hättet gerne mehr hiervon:
Aber ich hatte in den letzten Monaten einfach zu viel davon:
Jetzt ist sie endlich abgegeben - jipppiiieehhh - noch die Verteidigung im neuen Jahr und fäddisch. Aber ich muss sagen ich habe wirklich einen ganz tollen Betreuer und mir hat das Thema richtig Spaß gemacht.

In dieser Woche möchte ich auf jeden Fall noch alle Nachzügler Blöcke fertigstellen, bis dahin könnt ihr ja bei Flickr die Blöcke unserer Mitnäherinnen ansehen...






Kommentare:

  1. Liebe Eva,
    Da mach dir mal keine Sorgen! Erst einmal herzlichen Glückwunsch zur Diplomarbeit! Da weiß ich aus eigener Erfahrung, wieviel Zeit die frisst. Aber verrate mir mal, wie frau noch so viel nebenbei schafft? Meinen höchsten Respekt!
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch zur abgegebenen Diplomarbeit. Das ist ein Meilenstein, der geschafft ist. Dazu noch zwei fertige Kissen - da kann doch Tula Pink ein wenig warten. Nach Weihnachten ist wieder mehr Zeit. Viele Grüße und eine schöne restliche Adventszeit, Martina

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glüchwunsch zur Arbeit und hier ein Tip ich kenne das Phänomen auch das sich die matte wellt da ich darauf auch immer Bügel zwecks Platzmangel. Ich hab immer ein Handtuch unter meinem zu bügelnden Stoff. Und dann wellt sich das auch aber es geht wieder in das platte über. Versuch doch mal ein Handtuch, viermal gefaltet auf die matte zu legen und Bügel das Tuch. Und dann einfach warten. Vll hilft es ja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva, ich freue mich so sehr, zu lesen, dass du doch noch alles wunderbar geschafft hast und die Arbeit doch noch pünktlich im Kasten gelandet ist!!! Herzlichen Glückwunsch!!! ;)))

    Das Kissen ist wunderschön geworden ... Ein ganz klein wenig etwas Ähnliches habe ich für den Seasons-Swap für meine Partnerin angedacht ... ;) Wird jedoch ganz anders aussehen, am Ende, schätze ich ... ;)))

    Ab sofort wünsche ich dir eine ruhige und entspannte, gemütliche, kerzenschein- und bilderbuchträchtige Weihnachtszeit mit deiner kleinen Familie!!! Habt ihr euch tausendfach verdient!!! ;))) Liebe Grüße! Kirsten

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Glückwunsch zu deiner Diplomarbeit! Und das Kissen ist klasse geworden. Ich habe letztens ein kleines Stück Tula Pink ergattert und überlege noch wie ich das Stückchen am Besten in Szene setze. Ich denke Dresden Plate eignet sich dafür. :)
    Vielen Dank für die Anregung. Alles Gute!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva, auch von mir herzlichen glückwunsch zur Diplomarbeit ... und den kleinen Rest schafftst du dann auch noch. Das Kissen ist ein echter Eyecatcher geworden und
    Dresner Teller geht ja auch immer ....
    LG, astrid

    AntwortenLöschen
  7. Massenweise Kommentare zu dem tollen Kissen. Das muss ich auch noch üben, verdeckten Reißverschluss:-).
    Dresdner Teller wegen Uni Dresden? :-) Was hast Du denn studiert?
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  8. Herzlichen Glückwunsch zu deiner Diplomarbeit liebe Eva!
    Das Kissen ist ein Traum - und mit verdecktem Reißverschluss.....Super!
    GLG
    Deborah

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Leistung! Herzlichen Glückwunsch zur Diplomarbeit. Das Kissen ist ein absoluter Traum geworden. Die "paar" Tula Pink-Blöcke holst Du schon wieder auf, ich bin auch mit ein paar für die lila Variante im Rückstand.
    Hab eine schöne Restwoche
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  10. Glückwunsch zur Diplomarbeit ! Und auch zu dem tollen Kissen, das ist wirklich wunderschön geworden. Das ist das Schöne an den Swaps dass man gezwungen ist, auch mal andere Dinge zu machen. Die Technik mit dem verdeckten Reißverschluss habe ich auch erst bei meinem ersten Swapkissen gelernt ;-)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Eva,
    es ist vollbracht :-) Ich habe ja jetzt schon eine Weile mit Dir und Deiner Diplomarbeit mitgelitten und freue mich riesig, dass Du das Ding jetzt fäddisch hast. Und so ein bisschen Verteidigung schaffst Du auch noch mit links :-) Erhol' Dich gut über die Feiertage und dann geht es im nächsten Jahr mit neuer Kraft an weitere nähtechnische Herausforderungen!

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Eva, das Kissen ist wunderschön!!!!...und klasse, das du deine Dipomarbeit nun geschaffst hast...eine Arbeit weniger, bzw. mehr Zeit für andere Arbeit *lach.
    GLG Ela

    AntwortenLöschen